Stromanbieter wechseln in Spanien

Stromanbieter wechseln in Spanien- Worauf ist zu achten?

Jeder Konsument bzw. Stromverbraucher hat seit der Liberalisierung des spanischen Strommarktes im Jahre 2009 das Recht, den Stromanbieter, mit dem er einen Vertrag über die Versorgung von elektrischer Energie und/oder Gas abschließen möchte, frei zu wählen.

Genauso frei können Sie jederzeit den Stromanbieter wechseln in Spanien.

Leider besteht im Bezug auf die Elektrizität in Spanien eine sehr hohe Desinformation und Undurchsichtigkeit. Nicht so sehr aufgrund der Anbieter von Strom („Luz“ = die allg. Bezeichnung für Strom in Spanien), sondern wegen der Komplexität der Funktionsweise des Stromsystems.

Daher gibt es viele Zweifel bei der Suche nach einen vertrauenswürdigen Stromlieferanten.

Doch folgende Informationen und aufgezeigten Schritte für den Wechsel des Anbieters helfen Ihnen, den geeigneten Stromanbieter in Spanien zu finden.

Sollten Sie noch nach einer Sprachschule suchen, kann ich Ihnen Mosalingua sehr empfehlen.

MosaLingua Web
Werbung

Welche Stromanbieter gibt es in Spanien?

Es existiert eine große Anzahl von Stromlieferanten („comercializadores“) in Spanien, die sich alle hauptsächlich in ihren Tarifen und ihrem Wartungs- und Kundenservice voneinander unterscheiden.

Hier erhalten Sie eine komplette Liste der Stromanbieter in Spanien.

Stromanbieter wechseln in Spanien. Was sind die Gründe dafür?

Vor allem folgende Aspekte können ein Motiv darstellen, den Stromanbieter zu ändern:

  • Einsparung unnötig hoher Kosten

Ihre Stromrechnung ist zu hoch und Sie suchen nach einer Möglichkeit, die Stromkosten zu reduzieren.

Die Verringerung einer zu hohen vereinbarten Stromleistung („potencia contratada“) kann z.B. eine bedeutende Ersparnis bringen und Sie können diese Formalität in dem Moment durchführen, in dem Sie den Anbieter wechseln.

Welche „potencia contratada“ Ihnen entspricht, können Sie hier nachlesen.

  • Der bestehende Stromvertrag stimmt nicht mehr mit Ihren Bedürfnissen überein, da sich Ihr Bedarf geändert hat.
  • Die Vertragskonditionen haben sich verändert und erfüllen somit nicht mehr Ihren Wünschen.
  • Der Wechsel des Stromanbieters ist
    • kostenlos und
    • eine schnelle und unkomplizierte Angelegenheit

Der Kunde muss keine Kosten tragen. Auch der Wechsel des Tarifs oder das Umschreiben des Namens des Trägers eines bereits bestehenden Vertrages beinhaltet keine weiteren Gebühren.

Der neue Stromanbieter ist beauftragt, alle entsprechenden Formalitäten für der Änderung durchzuführen.

Welche Schritte sind für den Wechsel erforderlich?

Diese 3 Grundschritte führen Sie zu Ihrem neunen Stromanbieter:

  1. Vergleichen der unterschiedlichen Tarifangebote der verfügbaren Stromanbieter auf dem Markt
  1. Wählen und kontaktieren des gewünschten Stromversorgers
  1. Abschluss des Stromvertrages mit dem neuen Anbieter

Danach müssen Sie nur mehr warten bis der neue Stromanbieter den Wechsel mit dem alten Anbieter durchgeführt hat.

Wie kann ich die Angebote der Stromanbieter vergleichen?

  • Am besten mit einem online Vergleichsportal (kurz „Vergleicher“), der unverbindlich und kostenlos ist.

Der Vergleicher ermittelt den günstigsten Stromtarif gemäß Ihren Bedürfnissen und Anforderungen. Sie erhalten so aktualisierte Informationen über die Stromanbieter, die auf dem spanischen Energiemarkt tätig sind.

Das vertrauenswürdigste Portal online ist das von CNMC („Comisión Nacional de los Mercados y la Competencia“), da diese Kommission eine Vertretung der Regierung darstellt. Sie ist somit ein uneigennütziges Organ ohne Gewinnabsicht und korrekt reguliert.

Die Vertriebsgesellschaften für Elektrizität und Gas sind verpflichtet, ihre Angebote der CNMC mitzuteilen.

Andere Vergleicher für Stromanbieter finden Sie unter anderem auch bei OCU, Selectra und Kelisto.

Für die Nutzung des Vergleichers brauchen Sie in der Regel folgende Informationen:

  • Tipo de suministro (Art der Versorgung): electricidad/Luz, gas natural, ofertas conjuntas
  • Código postal (Postcode) der Wohnung oder des Geschäftes
  • Consumo anual (jährlicher Verbrauch in kWh)
  • Potencia contratada (die vereinbarte Leistung)

Wie wähle ich den geeigneten Stromanbieter?

Folgende Kriterien sollten Sie bei der Auswahl des Angebotes beachten:

  • Den Preis über die fixe vereinbarte Leistung („precio término de potencia“) und den Preis über die veränderliche konsumierte Energie („precio consumo electricidad“)

Der Gesamtpreis kann fix für 12 Monate oder variabel sein.

Der veränderliche Preis orientiert sich am aktuellen schwankenden Strompreis am Energiemarkt. Wenn dieser niedrig ist, ist auch die Rechnung niedriger.

Doch andererseits sind die Kosten nicht vorhersehbar, daher auch schwer zu kontrollieren. Der Fixpreis ist besser überschaubar.

  • Die Preisermäßigungen und ihre Dauer („los descuentos y su duración“)

Häufig sind diese Rabatte an einen gewissen Zeitraum oder einen gewissen Preis pro kWh gebunden.

Daher sollten Sie prüfen, ob der Preisnachlass alle Jahre oder nur bestimmte (meistens nämlich nur das 1.Jahr) betrifft.

Vergewissern Sie sich auch, ob der Nachlass über den gesamten Angebotspreis oder nur über einen Teilbetrag („el termino fijo oder termino de consumo“) gilt.

Verkaufsfördernde Ermäßigungen, wie irreführende Werbung sind ein oft Trick der Stromanbieter, um oben auf der Liste der anderen Wettbewerber zu stehen (aber im Endeffekt sind sie trotzdem teurer).

Versichern Sie sich daher über die Art des Preisnachlasses, welchen Betrag er betrifft und wie lange er gültig ist.

  • Die Revision des Preises („Revisión de precio“)

Z.B.  „Revisión de precios mensual“  bedeutet, dass der Stromanbieter den Preis monatlich ohne irgendeine Rücksichtnahme überprüfen und ändern kann. Folglich gibt dieser Preis kurz-, mittel und langfristig nicht soviel Sicherheit.

  • Vertragsbindung und Vertragsstrafe („permanencia y penalización“)

Ist eine Bindungsfrist an den Vertrag vorhanden?

Keine feste Vertragsbindung („sin permanencia“) gibt Ihnen die Freiheit, jederzeit zu wechseln, wenn Sie ein besseres Angebot gefunden haben oder mit dem gebotenen Service nicht zufrieden sind.

Unabhängig von der Bindungsfrist kann eine (vorzeitige) Kündigung des Vertrages zu einer finanziellen Strafe führen.

  • Die verlockenden Angebote

Angebote, wie zwei Stunden pro Tag oder einen Tag pro Woche gratis, müssen bezogen auf den Endbetrag der Rechnung nicht immer preiswerter sein. Daher immer mit anderen Anbietern vergleichen.

  • Die zusätzlichen Dienstleistungen („los servicios adicionales“)

Diese Dienste ( wie Wartung, Reparaturen, Notfälle) verursachen normalerweise zusätzliche Kosten und sind nicht wirklich nötig.

Der Gebietsstromversorger ist verpflichtet, sich um die elektrischen Pannen in seinem Gebiet in einer maximalen Frist von 24 Stunden zu kümmern.

Es gibt Stromanbieter, welche den Preis senken, aber die Konsumenten verpflichten, eine zusätzliche Dienstleistung zu vereinbaren, um diese Ermäßigung zu kompensieren.

Daher darauf achten, ob z.B. Wartungspläne nach Wahl oder obligatorisch sind.

Zusätzliche Dienste zu vereinbaren, ist grundsätzlich Geldverschwendung.

  • Grüne Energie („energia verde“)

Wie wird der Strom produziert?

Stammt der angebotene Strom zu 100% aus erneuerbaren Energiequellen, wie Sonnen-, Windenenergie, Wasserkraft.

  • Vertragskonditionen („Condiciones de contratación“)

In Ruhe und aufmerksam sämtliche Vertragsbedingungen lesen (vor allem Ablauf des Beschwerdeverfahren).

Wie schließe ich den neuen Stromvertrag ab?

Haben Sie sich für ein Tarifangebot eines Stromversorgers entschieden, dann können Sie per Telefon oder per Internet direkt Kontakt aufnehmen und Ihre Zustimmung geben.

Sodass Sie die Möglichkeit haben, sofort und ohne das Haus zu verlassen, den neuen Stromvertrag abzuschließen. Mehr zu Stromverträgen in Spanien erfahren Sie in Strom in Spanien anmelden: Dieses Infos helfen Ihnen dabei!

Vorher sollten Sie noch unbedingt prüfen, ob es eine Klausel der Vorankündigung oder der vorzeitigen Kündigung im Vertrag mit dem vorigen Stromanbieter gibt, um unnötige Kosten zu vermeiden.

Denn, wie bereits oben erwähnt, kann das Verlassen des alten Stromversorgers mit Strafen verbunden sein, falls Sie die Periode über die vereinbarte verpflichtende Bindungsfrist nicht einhalten.

Im Fall eines Vertragsabschlusses außerhalb des Firmengebäudes ( per Telefon, per Internet, mittels Hausbesuch, etc.) können Sie innerhalb von 14 Tagen vom Vertrag zurücktreten. Ohne irgendeine Rechtfertigung geben zu müssen.

Im Allgemeinen brauchen Sie für den Vertragsabschluss und die Durchführung der Änderung:

  • Die Daten des Vertragsinhabers
  • Die Adresse des Stromanschlusses
  • Ihre Anschlussnummer (CUPS)
  • Ihre Bankverbindung
  • Den aktuellen Stand Ihres Stromzählers (manchmal)

Eine Kopie des Angebotes und des Vertrages sollten Sie speichern oder ausdrucken, wenn Sie den Vertrag per Internet abschließen.

Und vergewissern Sie sich, dass der schriftliche Vertrag alle Bedingungen und Konditionen enthält.

Wie lange dauert der Wechsel?

Wenn Sie den Stromvertrag mit dem neuen Stromanbieter abgeschlossen haben, wird dieser nun alle nötigen Formalitäten für den Wechsel der Stromversorgung mit dem vorigen Anbieter der elektrischen Energie durchführen.

Der neue gewählte Stromanbieter informiert Sie über die ungefähre Frist, in der der Anbierterwechsel tatsächlich stattfindet.

In der Regel dauert der Wechsel zwischen 15 bis maximal 21 Wochentagen.

Also bei mir hat der Wechsel nur 8 Wochentage gedauert. Dazwischen wurde auch der Stromzähler ausgetauscht (von analog auf digital) und der Sicherungskasten kontrolliert.

Der Konsument empfängt noch eine letzte Rechnung von seinem alten Anbieter.

Der Beginn der Versorgung durch den neuen Stromanbieter bedeutet die Beendigung der vertraglichen Beziehung mit dem vorigen Anbieter.

Bei der Änderung des Stromversorgers handelt es sich um einen bürokratischen Prozess, der die technische Versorgung mit Strom nicht unterbricht. Sie müssen sich also über einen Stromausfall während der Zeit, in welcher Sie den Stromanbieter wechseln in Spanien, keine Sorgen machen.

Wie wird die neue Stromrechnung ausgestellt?

Normalerweise erhalten Sie jeden Monat eine Rechnung über die Stromversorgung, die sich formal kaum von Ihrer vorherigen unterscheiden wird.

Es könnte jedoch sein, dass Ihr neuer Stromversorger seine Rechnungen in einem zweimonatigen Turnus verschickt. Seien Sie also nicht beunruhigt, sollte Ihre Rechnung zu Anfang nicht zum erwarteten Datum bei Ihnen eingehen.

Zusammenfassung und Empfehlungen

Sie können jederzeit den Stromanbieter wechseln in Spanien.

Der Wechsel des Anbieters ist ein einfacher und kostenloser Vorgang.

Die maximale Frist für einen Stromanbieterwechsel beträgt 21 Tage.

Der neue Anbieter ist für die Durchführung aller Verfahren im Zusammenhang mit dem Anbieterwechsel verantwortlich.

Administrative und technische Maßnahmen dürfen den Wechsel nicht behindern.

Bevor Sie sich für ein neues Tarifangebot entscheiden, ist es ratsam:

  • Nicht nur auf den Preis zu achten, sondern auch
  • in Ruhe und ohne Druck alle Konditionen zu betrachten und
  • die Preise und die Dienstleistungen von mindestens ein paar unterschiedlichen Firmen zu vergleichen.

Prüfen Sie bei den Vertragsbedingungen vor allem folgende Punkte:

  • Bindungspflicht („compromiso de permanencia“)
  • finanzieller Bestrafung bei vorzeitiger Kündigung („penalización“)
  • zusätzlicher kostenpflichtiger Dienstleistungen („servicios adicionales“)
  • Überprüfung der Preise („revisión de los precios“)
  • Unbegrenzte Rabatte („descuentos“)
  • Ablauf des Beschwerdeverfahren („reclamación“)

Informieren Sie sich, ob Sie Anspruch auf den sog. Sozialbonus („bono social eléctrico“) haben, der einen günstigen Stromtarif für schutzbedürftige Verbraucher bietet.

Vergleichen Sie Ihr Angebot regelmäßig mit anderen auf dem Markt verfügbaren Angeboten, insbesondere, wenn Ihr Stromanbieter die Vertragspreise überprüft und ändert.

Fazit:

Wählen Sie einen transparenten Tarif, der vertrauensvoll ist und der nicht durch „Beschönigungen“ von den Aufpreisen in der Rechnung ablenkt.

Weitere Informationen:

Stromkosten in Spanien und wie Sie die Rechnung senken!

Strom in Spanien anmelden: Diese Info helfen Ihnen dabei!

Sind Sie immer noch unsicher?

Und haben noch offene Fragen, dann nehmen Sie einfach meine kompetente Hilfe in Anspruch.

Schnell und sparsam von zu Hause aus erhalten Sie eine professionelle Einschätzung Ihrer konkreten Situation.

Sie haben somit mehr Klarheit, mehr Überblick und mehr Zeit.

Auf alle Fälle würde ich mich über einen Kommentar oder eine Nachricht von Ihnen freuen.

Hat Ihnen dieser Fachbeitrag gefallen? Teilen Sie Ihn bitte mit Ihren Freunden.

Werden Sie Mitglied einer erlesenen Fachgruppe und bleiben Sie mit hilfreichen Fachbeiträgen am Laufenden

Eine kostenlose Infografik wartet auf Sie:

Das Aufenthaltsrecht in Spanien: 

Ein Überblick mit den wichtigsten Fakten

Sie können sich jederzeit über eine Link in meinem Newsletter formlos wieder abmelden. 

Diese Fachbeiträge könnten Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen